Bildung
Landwirtschaftsschule Landshut, Abteilung Hauswirtschaft

Junge Frau trägt Tasche mit Aufschrift "Hauswirtschaft" unterm Arm

© Fotodesign Kratzer

Der Studiengang Hauswirtschaft an der Landwirtschaftsschule in Teilzeitform in Landshut lehrt, einen Haushalt - insbesondere in der Landwirtschaft - fachkundig zu führen.

Er richtet sich an Frauen mit einer nicht-hauswirtschaftlichen Erstausbildung. Im Mittelpunkt stehen die Grundlagen der Haushaltsführung, insbesondere praktische Fertigkeiten und ein breites Fachwissen in vielen Arbeitsbereichen des Haushalts.
Der Studiengang stärkt Persönlichkeit und Auftreten, er fördert unternehmerisches Denken und Handeln. Zudem vermittelt er die pädagogische Eignung, um Personen auszubilden und anzuleiten und schließt mit der Abschlussbezeichnung "Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung" ab.
Der Lehrgang beinhaltet auch die Vorbereitung zur Abschlussprüfung Hauswirtschafterin, die nach der Schule abgelegt werden kann. Voraussetzung dafür ist der Nachweis der erforderlichen Praxiszeiten im Haushalt.

Faltblatt Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung (zum Ausdrucken) pdf 382 KB

Unterrichtszeiten
  • Die 660 Unterrichtsstunden verteilen sich auf einen Zeitraum von rund eineinhalb Jahren.
  • Der Unterricht findet zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Haushalt und Berufstätigkeit in Teilzeitform statt.
  • Die Schultage finden jeden Mittwoch jeweils von 8.30 bis 17 Uhr statt, ergänzt durch fünf Blockwochen. Ferienzeiten sind vorwiegend schulfrei.
Zugangsvoraussetzungen
  • Berufsabschluss außerhalb der Hauswirtschaft mit ausreichender praktischer Berufstätigkeit.
  • Ausnahmen regelt die Schulleitung
Unterrichtsfächer
  • Familie und Soziales
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Haushalts- und Finanzmanagement
  • Ernährungslehre
  • Unternehmensführung
  • Küchenpraxis
  • Haus- und Textilpraxis
  • Hausgartenbau
  • Seminar Ökologischer Landbau
  • Seminar Persönlichkeitsbildung
  • Wahlfächer, wie z. B. Haushaltstechnik
Abschluss
Mit bestandenem Schulbesuch erwerben Sie den Abschluss als Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung. Sie erhalten ein Zeugnis mit Urkunde sowie eine Bestätigung über die berufs- und arbeitspädagogische Eignung zum Ausbilden nach Paragraph 2 und Paragraph 3 der Ausbildereignungsverordnung. Werden die Zulassungsvoraussetzungen nach Paragraph 45 Absatz 2 Berufsbildungsgesetz erfüllt, kann die Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft abgelegt werden.
Kosten
Der Schulbesuch ist kostenfrei. Die Kosten für Verpflegung und Unterrichtsmaterialien sind von den Studierenden zu tragen.

Meldungen

Jubiläen 150 Jahre Landwirtschaftsschule und 110 Jahre vlf Landshut

Im Oktober 2019 feierten beide Abteilungen der Landwirtschaftsschule mit dem Verband für landwirtschaftliche Fachbildung ein gemeinsames Jubiläum. In großer Zahl trafen sich Festgäste, Lehrer und Schüler im Gasthaus Lackermeier in Weihmichl bei Landshut.

150 Jahre Landwirtschaftsschule, 110 Jahre vlf

Einsemestriger Studiengang Hauswirtschaft erfolgreich gestartet

Es geht wieder los, die "Teilzeitschule" hat begonnen. Mit großen Erwartungen starteten 24 Studierende aus dem gesamten Landkreis Landshut sowie angrenzenden Landkreisen in den Räumen der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, in ein neues Semester. In den kommenden eineinhalb Jahren wollen sie sich in allen Bereichen professioneller Haushaltsführung qualifizieren.
Bereits die Vorstellungsrunde ließ erahnen, dass auch diesmal die Erfahrungen aus der Bandbreite der unterschiedlichsten Berufe, von der Floristin und Finanzwirtin bis hin zur Schreinerin einen von der Praxis- und Lebensnähe geprägten Unterricht entstehen lassen. In Theorie und reichlich Praxis werden die Studierenden viel für sich, ihre Betriebe und ihre Familien mitnehmen.

Rückblick Studiengang 2017/19

Urkunden und Zeugnisse an Hauswirtschafterinnen verliehen

21 Frauen erhielten bei der Freisprechungsfeier im Juli 2019 in Straubing ihre Zeugnisse und Urkunden. Nach Besuch des einsemestrigen Studiengangs an der Landwirtschaftsschule Landshut hatten sie die Abschlussprüfung zur Hauswirtschaft mit Erfolg abgelegt. Viele Ehrengäste waren gekommen, um ihre Anerkennung für den Berufsstand zum Ausdruck zu bringen.
Stolz nahmen die jungen Frauen ihre Zeugnisse und Urkunden zur Hauswirtschafterin entgegen. "Mit dem Berufsabschluss haben Sie sich ein tragfähiges Fundament geschaffen", stellte die Straubinger Kreisbäuerin Claudia Erndl fest.
GruppenbildZoombild vorhanden

Prüfungsbeste

Beruf mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten
Die Grußwortredner zollten den Absolventinnen Respekt – hatten sie sich doch berufsbegleitend auf die Prüfung vorbereitet. Die Frauen sind nun gut gerüstet für ihren weiteren Werdegang – als Fundament für die Weiterbildung zur Meisterin, Dorfhelferin oder Betriebsleiterin. Carolin Lorenzer schloss den offiziellen Teil der Feier mit einem kurzweiligen Rückblick über die Anforderungen und den Ablauf der (anstrengenden) Prüfungstage.

Schulschlussfeier 2019

Mit der Schulabschlussfeier am 22. März 2019 wurden alle 22 Studierenden der Landwirtschaftsschule Landshut, Abteilung Hauswirtschaft, feierlich entlassen. Eine lehrreiche Zeit mit unvergesslichen Momenten liegt hinter den neuen "Fachkräften für Ernährung und Haushaltsführung". Wir wünschen allen eine gute Zeit!

Studierende berichten, warum sich der Besuch der Abteilung Hauswirtschaft lohnt

Aufdruck T-Shirt der Studierenden

Die Vielfalt einer Schule lebt von den einzelnen Persönlichkeiten der Studierenden. Sechs ehemalige Hauswirtschaftsmädels des Jahrgangs 2017 bis 2019 blicken zurück. Sie beschreiben, warum es sich lohnt, die Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, im Herzen von Landshut zu besuchen.  Mehr

Informationsbesuch an der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft

Gruppenfoto
Am vorletzten Schultag des laufenden Teilzeitsemesters stattete Landrat Peter Dreier der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, einen Besuch ab. Schulleiter Werner Eberl und stellvertretende Schulleiterin Susanne Gnoyke hatten Dreier eingeladen, stellvertretend für den Landkreis Landshut als Sachaufwandsträger der Schule.

mehr

Lehrfahrt zur Grünen Woche nach Berlin

Vor dem Messegelände der Grünen Woche
Spätestens nach der Durchsage 'Das Bording für den Flug nach Berlin beginnt' war die Freude auf die Lehrfahrt in allen Gesichtern zu sehen. Die Studierenden der Abteilung Hauswirtschaft besuchten die Grüne Woche, den Reichstag und die Bayerische Landesvertretung und trafen MdB Nicole Bauer zur Gesprächsrunde.

Weitere Informationen

Wertvolle Einblicke in die Verflechtungen eines Großhaushaltes

Mehrere Personen stehen hinter Geländer auf einer Rampe
Im Rahmen der Unterrichtsfächer Ernährungslehre, Gemeinschaftsverpflegung und Küchenpraxis besichtigten die Studierenden der Landwirtschaftsschule Landshut, Abteilung Hauswirtschaft, das Senioren Wohn- und Pflegeheim St.-Jodok-Stift in der Landshuter Freyung.

Weitere Informationen

Senioren-Erlebnistag auf dem Bauernhof

Gruppenfoto der Teilnehmer
"Senioren-Erlebnistag auf dem Bauernhof" lautete das Thema eines Unterrichtsprojekts der Abteilung Hauswirtschaft. Ziel war es, den eignen Großeltern zu veranschaulichen, wie es ihnen gelingt, mit der richtigen Ernährung und einigen Bewegungstipps im Alltag fit im Alter zu bleiben.

Weitere Informationen

Weihenstephaner Gärten besichtigt

Die Studierenden besichtigten im Sommer 2018 die Weihenstephaner Gärten im Rahmen des Unterrichtsfaches Hausgartenbau mit ihrer Fachlehrkraft Sandra Steinberger. Im Sichtungsgarten wurde die standortgerechte Verwendung von Stauden in ästhetisch ansprechenden Kombinationen gezeigt. Bei der Führung durch die Kleingartenanlage bekamen die Frauen Fachinformationen und Tipps zu Gemüse- und Mischkulturen, Düngung und Sortenauswahl. Auf diese Weise vertieften und erweiterten sie ihr Wissen.
Sie informierten sich auch über die Anlage von Hochbeeten und Kleingewächshäuser, die in verschiedensten Ausführungen real verglichen und mit den eigenen Bedürfnissen abgeglichen werden konnten.
Viele kreative Anregungen zum Urban Gardening, abwechslungsreichen Balkonbepflanzungen und Beerenobst für den Hausgarten rundeten die Lehrfahrt ab.

Vom Schaf zum Filzball - Unterricht auf den Bauernhof verlegt

Im Rahmen des Unterrichtsfaches "Haushalts- und Finanzmanagement" besichtigten die Studierenden des einsemestrigen Studienganges mit Semesterleiterin Gertrud Bleibrunner-Schneider im Frühjahr 2018 den landwirtschaftlichen Betrieb des Ehepaares Ingrid und Georg Nickl in Jesendorf. Die Familie hält Schafe, Georg Nickl betriebt zudem eine Schreinerei. Die Studierenden informierten sich über ein Schulprojekt, das das Ehepaar Nickl anbietet und durchführt. Anschließend berichtete das Schafhalterehepaar im hofeigenen Laden "Wolle, Filz und Holz" den Studierenden lebensnah und anschaulich über die Naturprodukte Wolle und Holz. So erfuhren sie Details über die Gewinnung, Weiterverarbeitung und Pflege von Schafwolle.

Schlachthof Vion öffnet die Tore

Zusammen mit ihrem Fachlehrer Michael Lobinger blickten die Studierenden im Rahmen des Unterrichtsfachs Unternehmensführung hinter die Kulissen des Schlachthofes.
Die Führung durch Dr. Robert Friedl gewährte den angehenden Hauswirtschafterinnen einen Einblick in die Abläufe eines modern geführten Schlachthofs. Von der Betäubung über die Schlachtung bis hin zur Zerlegung konnte der Schlachtvorgang eines Schweins nachvollzogen werden.

Betriebsbesuch bei Textilmanagement Urzinger

Im Rahmen des Unterrichtsfaches Haus- und Textilpflege warfen die Studierenden im Januar 2018 einen Blick hinter die Kulissen des Textilmanagementunternehmens Urzinger in Landshut.
Sie erhielten Einblick in die komplexen logistischen Abläufe in einem der europaweit modernsten Dienstleistungsbetriebe. Von mehr als 400 Mitarbeitern werden täglich bis zu 120 Tonnen Textilien qualitativ hochwertig und hygienisch einwandfrei gewaschen, gemangelt und aufbereitet. Derzeit nehmen mehr als 2.000 Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Gesundheitswesen, Hotel und Gastronomie sowie Industrie und Handwerk dieses Angebot in Anspruch.
Die Studierenden zeigten sich beeindruckt vom hohen Technisierungsgrad der einzelnen Arbeitsabläufe. Von Produktionsleiter Robin Bauer erfuhren sie auch Interessantes über die Entwicklung des Betriebes sowie über die Bemühungen um einen nachhaltigen Wirtschaftsprozess.

Herbstkränze und Blumenhaarkränze selbst gebunden

Studierende vor ihren selbstgemachten KränzenZoombild vorhanden

Einsemestriger Studiengang

Das "i-Tüpfelchen" der ersten Blockwoche im neuen Semester der Einsemestrigen Teilzeitschule Hauswirtschaft war im Herbst 2017 das für einige Studierende erstmalige Binden eines Herbstkranzes.
Unter Anleitung von Floristin Elisabeth Brambs und Fachlehrerin Monika Wimmer fertigten die Studierenden mit großem Eifer und viel Freude die floralen Kränze. Für den bevorstehenden Oktoberfestbesuch wurden sogar einige Blumenhaarkränze kreiert.

Abteilung Hauswirtschaft startet in neues Semester

Gruppenbild der Studierenden mit Verantwortlichen des StudiengangsZoombild vorhanden

Semesterstart September 2017

Am Mittwoch, 13. September 2017, begann ein neuer Durchgang der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft. Voller Freude und Spannung starteten 22 junge Frauen in ihren ersten Schultag. In den kommenden eineinhalb Jahren werden sie sich in allen Bereichen professioneller Haushaltsführung qualifizieren. Die Studierenden bringen eine große Bandbreite an Erstberufen mit. Diese Lebenserfahrung trägt zu einem lebens- und praxisorientierten Unterricht bei.

Rückblick Studiengang 2015/17

Unterrichtsprojekt Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft

Schülerin und Studierende mit Stroh
Einen Unterrichtstag der anderen Art erlebten sowohl die Studierenden der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, als auch die Schüler der 3 a und 3 b der Carl-Orff-Schule Landshut.
Gestalten eines Plakates

Eindrücke aus dem Unterricht

Studierende beim Reinigen von Elektrogeräten

Hauspraxis

Studierende beim Turmbauen

Turmbaumethode

Studierende vor Scheunentor

Vom Schaf zum Filzball

Studierende mit Fleischteilen

Besichtigung des Landshuter Schlachthofes

Studierende der Abteilung Hauswirtschaft beim Rechen im Kreislehrgarten.

Praktischer Unterricht im Kreislehrgarten

Kontakt

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft

Susanne Gnoyke
AELF Landshut
Klötzlmüllerstraße 3
84034 Landshut
Telefon: 0871 603-1205
Fax: 0871 603-1999
E-Mail: poststelle@aelf-la.bayern.de

Sachaufwandsträger

Landkreis Landshut
Veldener Str. 15
84036 Landshut
Internet: www.landkreis-landshut.de Externer Link