Junge Familie - Ernährung und Bewegung
Kinderleicht und lecker – für Familien mit Kindern bis zu drei Jahren

Kleinkind beißt in Apfel

© Getty Images

Das Netzwerk Junge Eltern/Familien erarbeitet Programme zu den Themen Ernährung und Bewegung, die sich am Alter der Kinder orientieren. Auch 2019 gibt es in der Stadt und im Landkreis Landshut verschiedene Veranstaltungen für Familien mit Kindern bis zu drei Jahren.

Angesprochen sind Eltern, Großeltern, Tageseltern sowie Eltern-Kind-Gruppen und Kitas o. ä. Durch unsere Vorträge, Kurse und gemeinsamen Aktivitäten erhalten Sie Anregungen, wie Sie gesundes Essen und mehr Bewegung in den Alltag mit Kindern integrieren können.

Gut zu wissen

  • Alle Veranstaltungen sind für Sie kostenfrei, ggf. kann ein Unkostenbeitrag für die Lebensmittel von ca. 3 Euro/Person anfallen.
  • Sie erhalten neutrale, unabhängige Information auf wissenschaftlicher Basis durch qualifizierte Referenten.
  • Die Teilnehmerzahl beträgt mindestens 6 Personen.
  • Die Anmeldung erfolgt online unter www.weiterbildung.bayern.de und muss bis spätestens einer Woche vor der Veranstaltung erfolgen.
  • Ein bis drei Tage vor der Veranstaltung bitte Ihr E-Mail Postfach überprüfen, da Sie im Falle einer Absage nur per E-Mail informiert werden.
  • Die Aufsichtspflicht in den Veranstaltungen verbleibt bei den Eltern.
  • Bitte informieren Sie uns rechtzeitig, falls sie verhindert sind, damit andere Eltern nachrücken können.

Hinweise für Eltern-Kind-Gruppen / sonstige Gruppen

  • Als Gruppenleiterin melden Sie sich - und damit Ihre Gruppe - online unter www.weiterbildung.bayern.de an:
    Die Termine für eine Gruppenanmeldung erkennen Sie in der Spalte "Ort". Hier steht "Termin und Ort nach Absprache". Aus EDV-technischen Gründen ist ein beliebiges Datum (31.12.2019) eingetragen. Lassen Sie sich davon bei der Buchung nicht verwirren. Sie können selbstverständlich, wie gewohnt, den Termin mit der Referentin individuell absprechen. Den vereinbarten Termin teilen Sie uns bitte rechtzeitig mit.
    Die Kontaktdaten der Referentinnen erhalten Sie über die Ansprechpartnerin Ernährung am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landshut.
  • Eltern-Kind-Gruppen und Kinderkrippen können die Veranstaltungen je nach Thema auch als Elternabend oder für die Gruppenstunde buchen. Erforderliche Teilnehmerzahl sind mind. 6 Personen.

Bildungsprogramm 2019 im Überblick

Montag, 07.10.2019 • 09:30 bis 11:30 Uhr
Vom Säugling zum Löffelhelden - Babybrei selbst gemachtVorführung mit Kostproben
Wann ist der richtige Zeitpunkt mit der Beikost für Ihr Baby zu beginnen? Für die Einführung der Beikost werden geeignete Lebensmittel vorgestellt. Die Unterschiede zwischen selbst gekocht und fertig gekauft werden diskutiert. Sie haben die Möglichkeit, die selbst zubereiteten Breie und Gläschenkost zu verkosten.
Referentin: Brigitte Roithmeier, Diätassistentin
VeranstaltungsortAELF Landshut, 4.Stock, Schulküche
Dienstag, 22.10.2019 • 9:30 bis 11:00 Uhr
Babys Ernährung im ersten JahrPraxisorientierter Vortrag
Das Baby ist da – und mit ihm viele Fragen zur Ernährung. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt zwischen dem 5. und 7. Monat als ersten Brei einen Gemüse-Kartoffel-Brei einzuführen. Monat für Monat kommen weitere Breie dazu. Sie erhalten Informationen zum „Beikost-Schema“ sowie zur Auswahl von Fertigprodukten. Ein Ausblick auf den Übergang zum Familienessen wird gegeben.
Referentin: Elisabeth Weiß, Dipl. Ökotrophologin

VeranstaltungsortAELF Landshut
Freitag, 18.10.2019 • 10:00 bis 11:30
Naschen erlaubt? Sinnvoller Umgang mit SüßemPraxisorientierter Vortrag mit Gesprächsrunde
Der Geschmack süß ist den Menschen angeboren, kein Wunder also, dass bereits sehr kleine Kinder auf Süßes stehen und bisweilen lautstark danach verlangen! Geben die Eltern nach, können über den Tag verteilt viele "Extra"-Kalorien zusammenkommen. Die Kursteilnehmer/-innen erfahren, wie viel Zucker sich in beispielhaften Produkten versteckt und wie sie "Zucker" auf der Packung finden. Sie lernen wie diese „Extra-Portionen“ nach der Ernährungspyramide beurteilt werden und vielleicht wird das Bewusstsein für den "Nebenbei-Konsum" von Süßem geschärft.
Referentin: Katharina Günthner, Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Versorgungsmanagement
VeranstaltungsortAELF Landshut
Montag, 11.11.2019 • 09:30 bis 11:30 Uhr
Zwischenmahlzeiten & Kita-Box – lecker und gesundWorkshop
Zwischenmahlzeiten, auch Snacks genannt, haben eine wichtige Funktion in einem ausgewogenen Speiseplan kleiner Kinder. Als (kleine) „Mahlzeit“ füllen sie den Energiespeicher Ihrer Kinder auf und versorgen die Kleinen mit wichtigen Nährstoffen. Egal ob sie zu Hause oder unterwegs gegessen werden, es lohnt darüber nachzudenken. Sie lernen anhand der Ernährungspyramide bedarfsgerechte Zwischenmahlzeiten zusammenzustellen und „gekaufte Snacks“ unter die Lupe zu nehmen.
Referentin: Brigitte Roithmeier, Diätassistentin
VeranstaltungsortAELF Landshut, 4.Stock
Dienstag, 26.11.2019 • 09:30 bis 11:00 Uhr
Endlich! – Essen mit Mama und PapaPraxisorientierter Vortrag mit Gesprächsrunde
Wie gelingt der Übergang vom Brei hin zur Familienkost? Was und wie viel braucht mein Kind wirklich? Brauchen wir Kinderlebensmittel? Wie viel Flüssigkeit braucht mein Kind? Welche Getränke sind geeignet? Hilfe, mein Kind ist ein Essmuffel! Sie bekommen viele Informationen und praxisrelevante Anregungen zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung Ihres Kindes.
Referentin: Elisabeth Weiß, Dipl. Ökotrophologin

VeranstaltungsortAELF Landshut

Vom Säugling zum Löffelhelden – Babybrei selbst gemachtVorführung mit Kostproben
Wann ist der richtige Zeitpunkt mit der Beikost für Ihr Baby zu beginnen? Für die Einführung der Beikost werden geeignete Lebensmittel vorgestellt. Die Unterschiede zwischen selbst gekocht und fertig gekauft werden diskutiert. Sie haben die Möglichkeit, selbst zubereitete Breie und Gläschenkost zu verkosten.
Referentin: Brigitte Roithmeier, Diätassistentin
Termin und Ort: nach Absprache (für geschlossene Gruppen), Dauer: 2 Stunden

Babys Ernährung im ersten JahrPraxisorientierter Vortrag
Das Baby ist da – und mit ihm viele Fragen zur Ernährung. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt zwischen dem 5. und 7. Monat als ersten Brei einen Gemüse-Kartoffel-Brei einzuführen. Monat für Monat kommen weitere Breie dazu. Sie erhalten Informationen zum "Beikost-Schema", wie Sie Breie selbst herstellen können und zur Auswahl von Fertigprodukten. Ein Ausblick auf den Übergang zum Familienessen wird gegeben
Referentin: Elisabeth Weiß, Dipl. Ökotrophologin
Termin und Ort: nach Absprache (für geschlossene Gruppen), Dauer: 1,5 Stunden

Altersgerechte Kost für KleinkinderPraxisorientierter Vortrag
Gesunde Ernährung und ein gutes Essverhalten sind wichtige Elemente für lebenslange Gesundheit und Wohlbefinden. Die Basis zu einem genussvollen, gesunden Essverhalten wird in den ersten zwei bis drei Lebensjahren gelegt. Sie erhalten Informationen zu wichtigen frühkindlichen Erfahrungen beim Essen, Rituale, Rhythmen und die Regeln, die das Essen begleiten. Diese Erfahrungen prägen das Essverhalten eines Kindes ein Leben lang.
Referentin: Katharina Günthner, Dipl.Ing.(FH) Ernährungs- und Versorgungsmanagement
Termin und Ort: nach Absprache (für geschlossene Gruppen), Dauer: 1,5 Stunden

Endlich! – Essen mit Mama und PapaPraxisorientierter Vortrag
Wie gelingt der Übergang vom Brei hin zur Familienkost? Was und wie viel braucht mein Kind wirklich? Brauchen wir Kinderlebensmittel? Wie viel Flüssigkeit braucht mein Kind? Welche Getränke sind geeignet? Hilfe, mein Kind ist ein Essmuffel! Sie bekommen viele Informationen und praxisrelevante Anregungen zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung Ihres Kindes.
Referentin: Elisabeth Weiß, Dipl. Ökotrophologin
Termin und Ort: nach Absprache (für geschlossene Gruppen), Dauer: 1,5 Stunden

Naschen erlaubt? Sinnvoller Umgang mit SüßemPraxisorientierter Vortrag
Der Geschmack süß ist den Menschen angeboren, kein Wunder also, dass bereits sehr kleine Kinder auf Süßes stehen und bisweilen lautstark danach verlangen! Geben die Eltern nach, können über den Tag verteilt viele "Extra"-Kalorien zusammenkommen. Die Kursteilnehmer/-innen erfahren, wie viel Zucker sich in beispielhaften Produkten versteckt und wie sie „Zucker“ auf der Packung finden. Sie lernen wie diese „Extra-Portionen“ nach der Ernährungspyramide beurteilt werden und vielleicht wird das Bewusstsein für den "Nebenbei-Konsum" von Süßem geschärft.
Referentin: Katharina Günthner, Dipl.Ing.(FH) Ernährungs- und Versorgungsmanagement
Termin und Ort: nach Absprache (für geschlossene Gruppen), Dauer: 1,5 Stunden

Zwischenmahlzeiten & Kita-Box – lecker und gesund!Workshop
Zwischenmahlzeiten, auch Snacks genannt, haben eine wichtige Funktion in einem ausgewogenen Speiseplan kleiner Kinder. Als (kleine) „Mahlzeit“ füllen sie den Energiespeicher Ihrer Kinder auf und versorgen die Kleinen mit wichtigen Nährstoffen. Egal ob sie zu Hause oder unterwegs gegessen werden, es lohnt darüber nachzudenken. Sie lernen anhand der Ernährungspyramide bedarfsgerechte Zwischenmahlzeiten zusammenzustellen und „gekaufte Snacks“ unter die Lupe zu nehmen. Im Anschluss werden Snacks gemeinsam zubereitet. Handlich verpackt und lecker – Ihre Kinder werden begeistert sein.
Referentin: Brigitte Roithmeier, Diätassistentin
Termin und Ort: nach Absprache (für geschlossene Gruppen), Dauer: 2 Stunden

Bewegungsspaß von Anfang anWorkshop mit Kind nach Absprache 5. bis 18. Lebensmonat
Kinder bewegen sich nicht nur von Natur aus gerne, sie brauchen dies auch für ihre körperliche, geistige und emotionale Entwicklung. Den Körper spielerisch zu erfahren und sich auszutoben macht Spaß, trainiert die Sinne, fördert die Fein- und Grobmotorik und gibt Selbstvertrauen. Wie Sie Ihren Kleinen im Alltag altersgerechte Körperwahrnehmungs- und Bewegungsimpulse geben können, erleben Sie in dieser Veranstaltung.
Referentin: Eva Högl, Physiotherapeutin
Termin und Ort: nach Absprache (für geschlossene Gruppen), Dauer: 1,5 Stunden

Bewegung macht schlauVortrag ohne Kind
Interessantes für die Entwicklung von Kindern bis 3 Jahren
Ausreichend Bewegung im Alltag verbessert die motorischen Fähigkeiten und stärkt die Gehirnentwicklung. Sie erhalten Hintergrundwissen mit Fokus auf das erste Lebensjahr, beispielweise die Meilensteine der motorischen Entwicklung und Tipps, um die körperliche und geistige Entwicklung Ihres Kindes gezielt zu unterstützen. Dabei steht das spielerische Lernen von Bewegungsabläufen im Vordergrund.
Referentin: Eva Högl, Physiotherapeutin
Termin und Ort: nach Absprache (für geschlossene Gruppen), Dauer: 1,5 Stunden

Ab nach draußenWorkshop mit Kind ca. 1,5 bis 3 Jahre (Kinder sollten laufen können)
Bewegungsanregungen für draußen
Kinder bewegen sich grundsätzlich gern und lernen mit dem ganzen Körper. Spielerische Bewegungen in der Natur und im Freien fördern eine gesunde Entwicklung und machen Ihr Kind stark! Richtig angezogen, macht Bewegung bei jedem Wetter im Freien Spaß. Eltern bekommen Ideen für Spiel und Spaß mit Alltagsmaterialien, die auch bei Regen die Sonne scheinen lassen.
Referentin: Eva Högl, Physiotherapeutin
Termin und Ort: nach Absprache (für geschlossene Gruppen), Dauer: 2 Stunden

Tierisch viel entdecken - bewegt durch die NaturWorkshop mit Kind 1,5 bis 3 Jahre
Täglich raus an die frische Luft! Mutig sein und Ausprobieren machen Ihr Kind stark. Lustvolle „Bewegungs-Räume“ warten überall! Ihr Kind liebt spielerische Entdeckungsreisen im Freien. Durch vielfältige Bewegungserfahrungen lernen Babys und Kinder sich und Ihre Umwelt kennen. Mit Hilfe von Bewegung erfahren Babys und Kinder Erfolgserlebnisse und entwickeln Vertrauen in Ihre eigenen Fähigkeiten. Eltern erhalten Tipps und viele kreative Anregungen für Bewegungsideen und Spiel & Spaß im Freien.
Referentin: Irene Pfeiffer, Physiotherapeutin
Ort: Bauernhof "Huberhof" Münchnerau, Am Moosgrund 5, 84034 Landshut
Termin: nach Absprache (für geschlossene Gruppen), Dauer: 1,5 Stunden

Bewegung macht Spaß – so geht`s!Workshop mit Kind 1,5 bis 3 Jahre
Bewegungsanregungen für drinnen
Lustvolle "Bewegungs-Räume" warten überall! Ihr Kind liebt spielerische Entdeckungsreisen im Alltag. Ein bewegungsförderndes Umfeld, in dem sich Kinder nach Lust und Laune bewegen können und das zum Erkunden, Erforschen und Entdecken anregt, ist förderlich für die gesamte Entwicklung! Bewegung fördert auch die geistige Entwicklung. Lassen Sie Ihr Kind mit dem ganzen Körper lernen und erfahren. Eltern erhalten Tipps und viele kreative Anregungen für Bewegungsideen und Spiel & Spaß im Haus
Referentin: Eva Högl, Physiotherapeutin
Termin und Ort: nach Absprache (für geschlossene Gruppen), Dauer: 2 Stunden

Ansprechpartnerin

Monika Wimmer
AELF Landshut
Klötzlmüllerstraße 3
84034 Landshut
Telefon: 0871 603-1212
Fax: 0871 603-1999
E-Mail: poststelle@aelf-la.bayern.de