14., 21. und 28. Januar 2019
Straubinger Vortragsreihe 2019

Feld mit fast erntereifen Krautköpfen

An drei aufeinanderfolgenden Montagen im Januar bietet die traditionelle Straubinger Vortragsreihe auch 2019 wieder vielfältige Informationen rund um den Gemüsebau.

Gestartet wird mit dem Bayerischen Industriegemüsebautag, an dem umweltschonende Anbau- und Erntetechniken vorgestellt werden. Am zweiten Montag bilden Anbautechnik und Kulturführung, Sortenempfehlungen und Marketing den Mittelpunkt. Der abschließende Montag steht im Zeichen von Wasser, Boden und Düngung.
Veranstaltungsort
Gasthaus Karpfinger, Untere Dorfstraße 21, 84330 Aiterhofen
Anmeldung
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine

Montag, 14.01.2019, 10 Uhr
Bayerischer Industriegemüsebautag

Programm

  • 10:00 Uhr Eröffnung
    Dr. Hermann Kolesch, LWG Veitshöchheim
    Angela Vaas, AELF Landshut
  • 10:15 Uhr Sortenversuch Industrieweißkraut
    Daniela Gleißner, AELF Landshut
  • 10:35 Uhr GPS-Flottenmanagement für Beregnung
    Dr. Joachim Michel, IT-Direkt Business Technologies GmbH Berlin
  • 11:05 Uhr Aktuelle Entwicklungen in der Erntetechnik
    Simon Deyerling, Danny Hofmann, GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH&Co.KG Damme
  • 11:35 Uhr Praxisbeobachtungen
    Winfried Bimek, Erzeugerring Obst und Gemüse Straubing e. V.
  • 13:30 Uhr Sortenversuch Einlegegurken
    Florian Hageneder, AELF Landshut
  • 14:00 Uhr Pflanzenschutz aktuell
    Markus Göttl, AELF Deggendorf/Fachzentrum (FZ) Pflanzenbau
  • 14:30 Uhr Landtechnik – Quo vadis
    Dr. Markus Demml, LfL, Institut für Landtechnik und Tierhaltung
  • 15:00 Spritze weg, Hacke dran – und jetzt?
    Stefan Wanke, K.U.L.T. Kress umweltschonende Landtechnik
  • 15:45 Uhr Versuche 2019 und Termine
    Martin Schulz, LWG Veitshöchheim
  • 16:00 Uhr Ende der Veranstaltung
Kosten
25 Euro

Montag, 21.01.2019, 10 Uhr
Aktuelle Anbau- und Pflanzenschutzinformationen - Frischgemüse und Sommerzwiebeln

Programm

  • 10:00 Uhr Eröffnung
    Angela Vaas, AELF Landshut - GBZ Bayern Süd-Ost
  • 10:15 Uhr Praxisbeobachtungen 2018
    Winfried Bimek, Erzeugerring für Obst und Gemüse Straubing e.V.
  • 11:00 Uhr Versuche 2018, Salate Sommerzwiebel, Öko
    Florian Hageneder, Stephanie Hemmer, Dr. Sybille Orzek, Natascha Rabus, AELF Landshut - GBZ Bayern Süd-Ost
  • 13:30 Uhr Pflanzenschutz aktuell
    Markus Göttl, AELF Deggendorf
  • 14:00 Uhr BaySL Digitial Förderung
    Birgit Langendorf, AELF Landshut - GBZ Bayern Süd-Ost
  • 14:10 Uhr Gekonntes Marketing in der Direktvermarktung
    Gundula Holm, AELF Fürth - GBZ Bayern Mitte
  • 15:00 Uhr Fruchtgemüse Unterglas-Kulturführung - ein wichtiger Erfolgsgarant
    Dipl.-Ing. Thomas Jaksch
  • 16:00 Uhr Ende der Veranstaltung
  • Im Anschluss: Mitgliederversammlung Erzeugerring für Obst und Gemüse Straubing e. V.
Kosten
10 Euro

Montag, 28.01.2019, 10 Uhr
Akzeptanz in der Gesellschaft - Wasser, Boden, Düngung

Programm

  • 10:00 Uhr Eröffnung
    Josef Apfelbeck, Landesverband bayerischer Feldgemüsebauer e. V.
  • 10:15 Uhr "Aktionsplan Bewässerung"
    Stefan Kirchner, Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
  • 10:45 Uhr Erosionsschutz in der Praxis
    Anton Maier, AELF Straubing
  • 11:30 Uhr Empfehlungen zum sicheren Betrieb von Bewässerungsbrunnen
    Alois Dorfmeister, AELF Straubing
  • 13:30 Uhr Erfahrungen aus den CC-Kontrollen und Fachrechtskontrollen DüV 2018
    Franz Erhard, AELF Landau
    Alfons Gritsch, AELF Straubing/FZ Agrarökologie
  • 14:30 Uhr Versicherungsmöglichkeiten gegen Extremwetterereignisse
    Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
    Verinigte-Hagel VVaG, Gießen
  • 15:15 Uhr Ende der Veranstaltung
  • Im Anschluss: Generalversammlung des Landesverbandes bayerischer Feldgemüsebauer e. V.
Kosten
10 Euro

Veranstalter

  • Gartenbauzentrum Bayern Süd-Ost am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landshut
  • Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
  • Landesverband bayerischer Feldgemüsebauer e. V.
  • Erzeugering für Obst und Gemüse Straubing e. V.

Rückblick

Straubinger Vortragsreihe 2018

Aktuelle Themen des Gemüsebaus wurden im Januar im Rahmen der Straubinger Vortragsreihe in Aiterhofen behandelt. Die Referenten informierten unter anderem über Düngung, Pflanzenschutz sowie die neuesten Erkenntnisse aus Sortenversuchen. Für alle Interessierten gibt es das legendäre "Gelbe Heft", das alle notwendigen Informationen für ein erfolgreiches Anbaujahr 2018 beinhaltet.
Am 8. Januar 2018 startete die Straubinger Vortragsreihe im Gasthaus Karpfinger in Aiterhofen mit aktuellen Themen. Zu diesem Anlass wurde auch heuer wieder die neue Auflage des "Gelben Hefts" vorgestellt, mit Versuchsergebnissen, Anbauempfehlungen und Pflanzenschutzhinweisen. Den Link zum Heft finden Sie am Ende der Seite.
Die Organisation übernahm wie gewohnt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Landshut, Gartenbauzentrum Bayern Süd Ost, der Landesverband bayerischer Feldgemüsebauer e.V. und der Erzeugerring für Obst und Gemüse Straubing e.V. Eröffnet wurde die Veranstaltungsreihe von Gerhard Stadler, Bezirkspräsident des Bayerischen Bauernverbandes, Bezirksverband Niederbayern.
Rückblick 2017
Winfried Bimek (Erzeugerring für Obst und Gemüse Straubing e.V.) resümierte das Jahr 2017 mit seinen Beobachtungen bezüglich Frostschäden und Schädlingen aus der Praxis des Gemüseanbaus.
So konnten beispielsweise Zwiebeln aufgrund des kalten Frühjahres nicht komplett ausreifen und lieferten deshalb geringere Erträge.
Er riet unter anderem zu einer frühen Vliesabnahme bei Salate, da dies die Kopfbildung fördere und Krankheiten vorbeugt. Außerdem sind regelmäßige Beprobungen des Bodens notwendig um den Bodenzustand gut einschätzen zu können.
Gruppenbild der EröffnungsrednerZoombild vorhanden

© Elisabeth Ammer, Straubinger Tagblatt

Ergebnisse der Sortenversuche
Das AELF Landshut führte im Jahr 2017 umfangreiche Versuche mit verschiedenen Kulturen durch, um die Tauglichkeit diverser Sorten für den gewerblichen Anbau in Niederbayern zu testen. Es wurden verschiedene Sorten Weißkraut, Einlegegurken, Salate, Sommerzwiebeln und Süßkartoffeln untersucht.
Welche Sorten hier das Rennen machten sowie die entsprechenden Kulturanleitungen können Sie dem aktuellen "Gelben Heft" entnehmen.
Neue Düngeverordnung
Die neue Düngeverordnung stellt eine Herausforderung für nahezu alle Betriebe dar, die Pflanzen kultivieren. Dr. Alexander Dümig (AELF Fürth) informierte über die notwendigen Messungen, Daten und Programme zur Berechnung und Aufzeichnung der Düngemenge. Auch hierzu finden Sie eine übersichtliche und verständliche Zusammenfassung im „Gelben Heft“.
Bewässerung
Genoveva Lindner vom Wasserwirtschaftsamt Deggendorf verdeutlichte die Bedeutung korrekt gebauter Brunnen für die Bewässerung. Diese müssen von Fachfirmen gebaut werden und dem jeweiligen Standort angepasst sein.
Pflanzenschutz
Aktuelles aus dem Pflanzenschutz präsentierte Markus Göttl (AELF Deggendorf), unter anderem war hier die richtige Ausbringungstechnik das Thema. Im "Gelben Heft" finden Sie die wichtigsten Punkte sowie allgemeine Hinweise zum Pflanzenschutz.
Klaus Gehring (Landesanstalt für Landwirtschaft) zeigte verschiedene Wege für die Regulierung von Problemunkräutern im Gemüsebau auf. Ergänzend informierten Sabine Staub und Simon Brell von der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau über den aktuellen Stand der Technik der mechanischen Unkrautkontrolle.
Gelbes Heft
Angela Vaas vom AELF Landshut stellte das aktuelle "Gelbe Heft“ vor, ein Gemeinschaftswerk der Organisatoren, mit aktuellen Versuchsergebnissen, Anbauempfehlungen und Pflanzenschutzhinweisen.

Gelbes Heft 2018 pdf 1,6 MB