Blühende Ämter – Bayerns Beitrag zur Artenvielfalt
Das AELF Traunstein blüht auf!

Herbstanemone mit Hummel

Jeder einzelne kann und soll etwas für den Erhalt der Artenvielfalt tun – egal ob auf Freiflächen, dem Balkon oder im eigenen Garten! Um den Besucherinnen und Besuchern unserer Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) zu zeigen, wie man auch auf begrenztem Raum zu Biodiversität und Insektenschutz beitragen kann, hat das Staatsministerium die bayernweite Aktion "Blühende Ämter" ins Leben gerufen.

Bei dieser stehen die Außenanlagen unserer Behörden im Fokus der Biodiversität. Auf Freiflächen und in Gärten an den Gebäuden soll mit gezielten Maßnahmen der Natur- und Insektenschutz gefördert werden.
Gartenbauzentrum koordiniert
Koordination und Bündelung der Aktionen übernimmt das Gartenbauzentrum Bayern Süd-Ost am AELF Landshut für Niederbayern und die oberbayerischen Landkreise und kreisfreien Städte Altötting, Berchtesgadener Land, Ebersberg, Erding, Freising, Mühldorf a. Inn, Rosenheim und Traunstein.
Das Thema Artenschutz wirkungsvoll umsetzen
In einem Kreativprozess haben sich auch die Mitarbeiter des AELF Traunstein, unter Behördenleiter Alfons Leitenbacher und Stellvertreter Hans Zens, Gedanken gemacht, wie sich an ihrem Standort das Thema Artenschutz und -vielfalt wirkungsvoll, attraktiv und nachhaltig weiter ausbauen lässt. In diesem Zuge wurde der Haupteingang des Amtes ins Auge gefasst. Der Zugangsbereich mit bodendeckender Cotoneaster-Bepflanzung soll in eine spannende, bunte Staudenmischpflanzung umgewandelt werden. Durch die Auswahl an Pflanzen werden sich Bienen, Hummeln und andere Blütenbesucher hier genauso wohl fühlen, wie die Mitarbeiter und Besucher des AELF.
Gemeinsam ans Ziel
Verzahnt mit der Aktion "Blühender Landkreis Traunstein" unterstützte der zuständige Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege, Markus Breier, mit wichtigem fachlichen Input den Umgestaltungsprozess. Für den nachhaltigen Erfolg einer artenreichen Fläche ist es notwendig, Planung, Erstellung und Pflege fachlich fundiert durchzuführen. Breiers Augenmerk lag dabei auf einer abwechslungsreichen Gestaltung, die sowohl Blüten- als auch Amtsbesucher gleichermaßen schätzen: Naturnäher, bewegt sowohl in Farben als auch Wuchshöhen und Blattstrukturen. Die bewusst vielseitige Pflanzung ist blütenreich und das vom Frühjahr bis in den Herbst. Abgerundet wird die gezielte Gestaltung vor der Vegetationspause durch das Stecken von Blumenzwiebeln, als gemeinsames Projekt durch die Schülerinnen und Schüler der Landwirtschaftsschule. Optisch eine Augenweide und als Gesamtkonzept den Insekten eine Nahrungsquelle rund um das Jahr!
Die Bauausführung wurde an einen Betrieb aus der Region übergeben. Die möglichst extensive Pflege der Außenanlagen durch Gärtner des Landkreises Traunstein und den Hauswart den AELF Traunstein nimmt bewusst Rücksicht auf wassergebundene Flächen und die dortige Bepflanzung. Kurzum: Das Thema Biodiversität ist ein großes Miteinander! Die neue Gestaltung fügt sich entsprechend in die bestehende Umgebung mit zahlreichen heimischen Wildsträuchern und Bäumen ein. Sie komplettiert - zusammen mit der seit 2018 am Standort des ehemaligen Schulgartens befindlichen artenreichen, dauerhaften Wildblumenwiese mit über 50 heimischen Arten - die vielfältigen Außenanlagen.
"Lassen Sie sich überraschen, wie man sogar auf kleinem Raum Wertvolles zum Insektenschutz und zur Artenvielfalt beitragen kann. Machen Sie sich an unserem Amt selbst ein Bild!"
Alfons Leitenbacher, Behördenleiter Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein
Aktiv werden für mehr Artenvielfalt
Die Aktion "Blühende Ämter" ist Teil des Themen-Schwerpunktes Biodiversität, den die Landwirtschafts- und Forstverwaltung 2019 und 2020 legt.
  • Binnen sechs Wochen haben über 30 Ämter ihre Konzepte eingereicht.
  • Von der Anlage pflegeleichter Staudenpflanzungen, über die Ansaat von Blühflächen und dem Anbringen von Nistkästen und Insektenhotels, werden die entsprechenden Pläne nun in die Tat umgesetzt.
Oft schaffen schon kleine Änderungen wertvolle neue Lebensräume!
Biodiversität: Jeder Beitrag zählt
Nach dem großen Erfolg der "Pflanzaktion Streuobst" im vergangenen Jahr werden auch heuer unter dem Motto "Unser Auftrag: Erzeugung gestalten – Arten erhalten" erneut bayernweit vielfältige Aktionen durchgeführt, die sich mit der Verbesserung der Artenvielfalt beschäftigen. Unsere Aktion "Blühende Ämter" soll Ideengeber für Unternehmen, Kommunen und alle sein, die in ihrem eigenen Umfeld die Artenvielfalt fördern möchten. Gelebte Biodiversität lohnt sich. Nachahmung erwünscht!
Broschüre zur Biodiversität
Gartenbesitzer können sich in der folgenden Broschüre informieren:

Broschüre "Biodiversität – Mut zu mehr Vielfalt im Garten" (Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau) Externer Link

Ansprechpartnerin

Bettina Göttl
AELF Landshut
Am Lurzenhof 3
84036 Landshut-Schönbrunn
Telefon: 0871 603-2104
Fax: 0871 603-2199
E-Mail: poststelle@aelf-la.bayern.de