Jagd

Die Jagd reguliert in unseren Wäldern den Wildbestand und fördert dadurch einen natürlichen und zukunftsfähigen Mischwald.

Meldungen

Hinweis zu Prüfungen
Termine zu Jäger- und Falknerprüfung verschoben

Die Prüfungstermine der bayerischen Jägerprüfung 2021-1 sowie der Falknerprüfung 2021 wurden verschoben. Die Durchführung außerschulischer Bildungsangebote in Präsenzform ist derzeit coronabedingt untersagt (§ 20 Abs. 1 der 11. BayIfSMV). Dies bedeutet für die jagdliche Ausbildung und die Falknerausbildung, dass diese derzeit nur noch virtuell zulässig sind.
Wir bitten um Verständnis, dass die Verschiebung nunmehr kurzfristig erfolgen musste. Sobald je ein neuer Prüfungstermin festgesetzt wurde, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.  

Verwendung von Nachtsichttechnik bei der Jagd auf Schwarzwild
Allgemeinverfügung ersetzt im Landkreis Landshut die Einzelfallgenehmigung

Schwarzwildrotte

Schwarzwildrotte
© Heither, H.

Das Landratsamt (LRA) Landshut hat am 30. April 2020 im Wege der Allgemeinverfügung den Inhabern eines gültigen Jagdscheins ab sofort die Möglichkeit geschaffen, Nachtsichttechnik zur Bejagung von Schwarzwild zu nutzen. Die bisherige Einzelfallgenehmigung entfällt. Das AELF Landshut appelliert an alle Jägerinnen und Jäger, die neuen Möglichkeiten der Nachtsichttechnik bei der Bejagung von Schwarzwild intensiv zu nutzen.  Mehr

Forstliche Gutachten

Vegetationsgutachten im Amtsbereich
Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung 2021

Förster mit Waldbesitzern im Wald

In diesem Frühjahr beginnen die Außenaufnahmen für die Forstlichen Gutachten 2021. Diese Gutachten bewerten die Situation der Waldverjüngung und sind zusammen mit den ergänzenden Revierweisen Aussagen wichtige Grundlage für die behördliche Abschussplanung.   Mehr

Stadt und Landkreis Landshut
Ergebnisse der Forstlichen Gutachten 2018

Die Bayerische Forstverwaltung erstellt alle drei Jahre die Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung, kurz auch Vegetationsgutachten genannt. Die Forstlichen Gutachten sind für die Beteiligten eine wichtige Grundlage für die Erstellung gesetzeskonformer Abschusspläne, denn nur bei angepassten Wildbeständen ist eine Verjüngung klimatoleranter Baumarten möglich.  Mehr

Schwerpunkte

Am AELF Landshut
Zentrale Jäger- und Falknerprüfungsbehörde

Jaegerpruefung

Seit 2007 ist unser Amt für die Jägerprüfung in Bayern zuständig. Circa 1.800 Bewerber im Jahr werden viermal jährlich an 16 Standorten von Ehrenamtlichen geprüft.  

Wildtierportal Bayern Externer Link

Ansprechpartner

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Zentrale Jäger- und Falknerprüfungsbehörde

Schwimmschulstr. 23
84034 Landshut
Tel.: 0871 603-2053
Fax: 0871 603-2099
E-Mail: jaegerpruefung@aelf-la.bayern.de